Suchen Merkliste
Gartenkatalog 2020

Videochat für Geschäftskunden: Sicher mit unserem Vertriebsteam kommunizieren.

Hier anmelden

21.10.2013

Presseinformation: Kronimus „erobert“ Paris Jahrhundertprojekt in Maßarbeit

Was macht ein architektonisch „großes Projekt“ aus? Die Neugestaltung des „Place de la République“ in Paris beantwortet die Frage mit einer Planung, die vermeintliche Tabus bricht: zum ersten Mal seit knapp 100 Jahren entschied sich die Stadt Paris, auf einem historischen Platz Betonstein zu verwenden.

 

Iffezheim, im Oktober 2013. Ein Rückblick: Die Statue der Marianne, weltberühmtes Symbol der Freiheit, wurde am Pariser Platz der Republik vom ringsum tosenden Stadtverkehr über Jahrzehnte zur Bedeutungslosigkeit degradiert. Immer größere Flächen wurden für Fahrbahnen genutzt, zuletzt 60 Prozent des gesamten Areals. Aus einem der ältesten Plätze der Stadt war nicht nur eine gigantische Kreuzung geworden, sondern eine der stadtplanerisch größten Herausforderungen. Schon zur ersten Projektierungsphase waren die Zielvorgaben klar: Paris wollte nicht nur seinem historischen Erbe gerecht werden, sondern auch seinem „grünen“ Plan zur konsequenten Reduzierung des Stadtverkehrs.

Umfangreiche Maßanfertigung

Eine Zukunftsvision, die das Büro TVK (Trévelo & Viger-Kohler, Paris) in seinem Entwurf präzise skizzieren konnte und die Verwaltungen der drei beteiligten Arrondissements 3, 10 und 13 überzeugte. Elementarer Bestandteil des Entwurfs ist eine glatte, konsistente Pflasterfläche in einheitlich abgestuften Grau-Anthrazittönen, die einen seidigen Glanz und zugleich hohe Rutschsicherheit bieten sollte. Kronimus konnte die Verantwortlichen hier mit einem Gesamtpaket aus überzeugenden Mustersteinen und umfassenden Möglichkeiten für objektspezifische Sonderanfertigungen für sich gewinnen. Ein Faktor, der sich im Projektverlauf noch als entscheidend herausstellen sollte: Kurzfristig war ein Großteil der 192 cm langen und 68 cm breiten Platten in exakt kalibrierter Qualität auf Maß herzustellen. Trotzdem konnten die Bauarbeiten in einer Rekordzeit von nur anderthalb Jahren fertiggestellt werden. Kronimus lieferte in objektspezifischer Anfertigung 20.000 m² Platten, 500 lfm Stufen, zwei Kilometer Bordsteine und eine aus 700 Einzelteilen bestehende Brunnenanlage.

Lebendige Esplanade

Seit seiner Wiedereröffnung im Juni 2013 ist der „Place de la République“ bereits zum voll integrierten Bestandteil des öffentlichen Lebens geworden – ein Platz für Bürger, Veranstaltungen, Gastronomie und Handel. Und in stadtplanerischem Kontext zu einem wichtigen Schritt um die Dynamik eines Viertels nachhaltig zu fördern, das sich allen drei Arrondissements nun in einer neuen Qualität öffnet. Kronimus ist Marktführer, wenn es darum geht, Funktion und Design mit Spitzenleistungen der Betontechnik zu kombinieren. Markenzeichen des Familienunternehmens sind Produkte, die nachweislich dauerhafter sind als marktüblich. Im Objektbau schätzen Architekten, Ingenieure und Auftraggeber insbesondere die führende Kompetenz in der Entwicklung projektspezifischer Sonderlösungen.