Suchen Merkliste
Betonstein Gartenkatalog

Legestufen mit Steller

Die zweiteilige Legestufe eignet sich insbesondere für den Aufbau von markanten Treppenanlagen mit Untertritt. Durch die variable Verwendung des dazugehörigen Stellers, kann der Untertritt und somit die optische Wirkung individuell umgesetzt werden. Die Legestufe ist in einer Vielzahl an Oberflächenausführungen und Oberflächenstrukturen erhältlich.

5 Jahre Garantie

Technische Daten (Rastermaße)


Verlegung

Das richtige Aufmessen und Versetzen von Stufen

Folgende Formel sollte bei allen Treppenanlagen beachtet werden:

Auftritt + 2 x Steigung = 63 cm (Schrittmaß)

Katalog_Seiten_110-126_RZ:krs_EV

 

Zur Beachtung !

Maßangaben über Steigung und Auftritt in den Maßen an­geben, die das Fertigteil haben soll (keine Treppen­roh­maße).

  • Erforderliche Sichtkanten und Sichtköpfe bitte ebenfalls bezeichnen.
  • Stufen-Auftritt = Rohtreppenauftritt + 5 cm
  • Stufen-Steigung = Rohtreppensteigung – 0,5–1 cm

 

 

Hintergrundinfo

Sondermaße

Legestufen sind auch in folgenden Sondergrößen erhältlich.

Länge : 50 bis 200 cm
Auftritt : 10 bis 57 cm
Stärke : 5 – 9 cm

Die Oberflächenausführungen entsprechen denen der Standard-Legestufen.

Stufenelemente in verschiedenen Abmessungen, als Eck- oder Gehrungsstücke oder auch als Segmente in verschiedenen Radien sowie Podestplatten nach speziellen Wünschen und genauen bauseitigen Maßen auf Anfrage.

Beheizbare Stufen ebenfalls auf Anfrage!


Statischer Nachweis für Legestufen

Oberflächen veredelte Stufen werden komplett aus der vorgegebenen Mischung hergestellt. Diese Mischungen entsprechen nicht den standardisierten Sieblinien der DIN EN 206, deshalb ist der erforderliche Statische Nachweis gemäß DIN EN 1045 rechnerisch nicht erbringbar. Aus diesem Grund hat Kronimus durch die Uni Karlsruhe Belastungstests durchführen lassen, um die erforderlichen Prüfberichte zu erhalten. Diese liefern wir Ihnen bei Auftrag mit.

Die max. Länge der gereiften Stufen beträgt 3m.